Roth Kunststofftechnik wird Roth Plastic Technology

14.07.2016

Für Roth Kunststofftechnik stehen Neuerungen an. Seit Juni firmiert der Spezialist in Kunststoffverarbeitung unter Roth Plastic Technology und unterstreicht damit seine internationale Ausrichtung. Der Hersteller gehört zum Familienunternehmen Roth Industries mit weltweit rund 1200 Mitarbeitern. 

Im Rahmen einer Neustrukturierung führt die Roth Industries verwandte Geschäftsfelder ihrer beiden Bereiche Gebäude- und Industrietechnik zusammen und konzentriert die Fachkompetenzen in sechs Sparten. Damit wandelt sich das Familienunternehmen Roth Industries von einer Unternehmensgruppe mit unterschiedlichen Auftritten zu einer homogenen Einheit mit einem Markenauftritt aus einem Guss. Die selbstständig am Markt operierenden Unternehmen führen nunmehr alle den Firmennamen und das Logo Roth. Die Marke Roth ist das Gesicht des Familienunternehmens und gibt ihm globale Identität. Roth Plastic Technology steht für die Kunststoffsparte der Roth Industries. Das Unternehmen ist spezialisiert in der Kunststoffverarbeitung im Spritzguss- und Blasformverfahren für Formteile und Behälter.

Herbert Blodig, Werksleiter Roth Plastic Technology erklärte: „Von unserem Standort in Wolfgruben steuern wir Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von kundenspezifischen Kunststoffsystemen. Hierfür können wir mit unseren Kernkompetenzen in den Kunststoffverarbeitungsverfahren Spritzgießen und Blasformen auf die verschiedenen Produktionsstandorte der Roth Gruppe im In- und Ausland zurückgreifen.“

Das Leistungsspektrum im Spritzgussverfahren erstreckt sich über die gemeinsam mit Kunden erstellte Entwicklung von Bauteilen, bis hin zur Fertigung und Veredelung von komplexen Baugruppen. Neben bekannten international tätigen Unternehmen, unter anderem aus der Automobil- und Hausgerätebranche, bedient Roth Plastic Technology andere Sparten des Familienunternehmens mit Kunststoffprodukten.

Zertifizierung nach ISO/TS 16949 stärkt Marktposition
Roth Plastic Technology ist gemäß ISO/TS 16949 zertifiziert. Bereits seit 2011 erfüllt das Unternehmen am Standort Wolfgruben die hohen Qualitätsstandards der Automobilindustrie. Damit kann Roth Plastic Technology dem wachsenden Einsatz von Kunststoffspritzgussteilen in Fahrzeugen und den ständig wachsenden Anforderungen der Kunden gerecht werden.

Die Norm ISO/TS 16949 kombiniert verschiedene Forderungen an Qualitätsmanagementsysteme der Automobilbauer und deren Zulieferindustrie. Unter den Initiatoren sind Unternehmen wie BMW, Chrysler, Daimler, Fiat, Ford, General Motors, PSA, Renault und Volkswagen. Ziel des Standards ist es, die System- und Prozessqualität zu verbessern, um Fehler und Risiken im Produktionsprozess und der Lieferkette zu erkennen und ihre Ursachen zu beseitigen.